Das Explorer Hotel in Nesselwang, welches auch in „Passivbauweise“ gebaut wurde, unterscheidet sich von seinen „Brüdern“ in Oberstdorf und Montafon, bei der Innenarchitektur. Der Restaurantbereich auf der linken Seite ist noch großräumiger und mit einer zweiten Informations-„Wall“ versehen. Die Einzel- und Doppel-Zimmer wirken durch die Holztäfelung in hellem Holz noch wärmer und gemütlicher. Großohrige Lounge-Sessel laden unten im Chillout-Bereich zum Verweilen ein. Hier kann der Gast im Winter einen heißen Tee oder Kaffee genießen und im Sommer einen coolen Drink zu sich nehmen. Das Explorer Hotel Neuschwanstein ist der ideale Ort zum Biken, Hiken, Schneeschuhwandern und Skifahren. Ich durfte hier Fotos erstellen, um dies den zukünftigen Gästen näher zu bringen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen